Almased ➤ Test, Einnahme, Nebenwirkungen, Bewertung【2021】

Almased macht schlank? Wenn man den Versprechungen der Werbung glauben mag, auf jeden Fall. Wer denkt nicht automatisch an die schöne, schlanke, junge Frau und den dicken Hund, wenn er den Namen dieses Präparates hört? Fast automatisch könnte man denken: Wenn etwas so intensiv und offen beworben wird, dann muss doch ein wahrer Kern darin stecken? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen. Kann Almased halten, was es verspricht?

Was ist Almased?

Die Almased Diät basiert auf einem Pulver, aus dem man sich einen Shake mixt. Dieser stark proteinhaltige Shake dient als Ersatz für eine Mahlzeit. Im Verlauf der Diät wird der Shake nach und nach wieder durch „normale“ Mahlzeiten ersetzt. Das Prinzip basiert auf der Annahme, dass man den Fettstoffwechsel ankurbeln und den Blutzucker regulieren kann.

Der Hersteller von Almased verspricht, dass man durch dieses Produkt „schnell und gesund“ abnehmen könnte. Das dabei genannte Tempo scheint sich mit dem ausgerufenen Motto aber laut Angabe vieler Ernährungsexperten zu widersprechen: Würde man so schnell abnehmen, wie es der Hersteller behauptet, so sei dies alles andere als gesund.

Almased im Test – Echte Zahlen + Fakten

Almased Test

Natürlich können wir die Angaben des Herstellers auswerten und uns auf die Informationen verlassen, die in der Werbung über das Produkt gemacht werden. Noch bessere Auskunft versprechen wir uns allerdings von eigenen Produkttests. Für einen Almased Test starteten wir einen Aufruf, in dem wir nach zwei freiwilligen Probandinnen für einen eigenen Versuch suchten.

Wir bekamen so viele Zuschriften wie selten. Dieser Umstand zeigte uns, dass wir einerseits einen Nerv der Menschen getroffen hatten. Andererseits spielt wohl auch der Name des Produktes Almased eine anziehende Rolle, immerhin steht dieser durch die massive Werbung fast wie ein Synonym für Präparate zum Abnehmen. Aus allen Zuschriften wählten wir Conny und Sonja als Probandinnen aus.

Conny war 25 Jahre jung und brachte bei 1,60 Metern Körpergröße 78 Kilogramm auf die Waage. Die 40jährige Sonja war mit 1,80 Metern zwar recht groß. Ein Gewicht von 102 Kilogramm war aber auch bei dieser Größe eindeutig zu viel. Wir luden beide Damen zu einem Vorgespräch in unsere Praxis ein und tauschten letzte Informationen zu dem bevorstehenden Almased Versuch.

Woche 1: Zur Kontrolle der Körpermaße und -werte stellten wir die beiden Damen nochmals auf die Waage und führten einige Untersuchungen durch, um die Unbedenklichkeit eines Almased Tests zu verifizieren. Dann erklärten wir ihnen das eigentlich recht simple Prinzip der Einnahme.
 
Nach Angabe des Herstellers gibt es mehrere Arten, wie man eine Almased Diät durchführen kann. Wir vereinbarten mit Conny und Sonja, täglich das Mittagessen durch einen Shake zu ersetzen. Dann verabredeten wir uns zu einem Kontrolltermin nach einer Woche.
Woche 2: Beide Probandinnen kamen mit einem recht guten Gefühl zum Kontrolltermin. Sie hatten bis zu diesem Zeitpunkt keine Probleme damit, die Mahlzeit durch den Shake zu ersetzen und auch kein Problem bei der Almased Zubereitung zu haben.
 
Zwar sprachen sie von einem gewöhnungsbedürftigen Geschmack der Almased Shakes, trotzdem sei die Anwendung insgesamt recht unkompliziert. Auf der Waage konnten wir bei Conny einen Gewichtsverlust von 0,8 Kilogramm feststellen, bei Sonja waren es etwa 0,4 Kilogramm.
Woche 3: Während Conny pünktlich zum Termin erschien, mussten wir auf Sonja fast eine halbe Stunde warten. Sie entschuldigte sich mit der Angabe, bereits seit Tagen unter heftigem Durchfall zu leiden. Da wir einen Zusammenhang mit Almased nicht ausschließen konnten, brachen wir den Test mit ihr an dieser Stelle ab.
 
Wir wünschten Sonja natürlich eine gute Besserung und baten sie, sich trotzdem nochmals bei uns zu melden und über ihr Befinden zu berichten. Conny hatte in der Zwischenzeit noch immer keine Schwierigkeiten mit Almased. Die Waage zeigte immerhin eine Gewichtsreduktion von 1,2 Kilogramm an.
Woche 4:  Vor unserem Termin mit Conny bekamen wir nochmals einen Anruf von Sonja. Ihr Durchfall war bereits einen Tag nach Beendigung der Almased Diät verschwunden. Conny war weiterhin guter Dinge und frei von irgendwelchen Nebenwirkungen. Die Waage zeigte an, dass sie nochmals 1 Kilogramm Gewicht verloren hatte. Insgesamt kam sie durch die Almased also auf eine Gewichtsreduktion von 3 Kilogramm in vier Wochen.
 
Unter dem Strich verbuchen wir dieses Mittel nach dem Test also als sehr eingeschränkt empfehlenswert: Man scheint mit Almased abnehmen zu können, muss allerdings mit Nebenwirkungen rechnen und darf außerdem keine Wunder die Gewichtsabnhame betreffend erwarten. 

Gibt es eine wirkungsvolle Alternative?

Durch den eigenen Test mit unseren freiwilligen Probandinnen Conny und Sonja konnten wir uns ein Bild von Almased machen. Insgesamt können und möchten wir es aufgrund der eingeschränkten Wirksamkeit und den möglichen Nebenwirkungen nicht empfehlen. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Zuschriften haben wir aber durchaus bemerkt, dass sich zahlreiche Menschen ein wirksames und verträgliches Mittel zum Abnehmen wünschen würden.

Ein solches haben wir im ICG Fatburner gefunden, den wir Ihnen an dieser Stelle statt Almased wärmstens empfehlen können. Dieser hat seine Wirksamkeit bereits in Studien bewiesen, bisherige Nutzer sind ebenso überzeugt wie unsere Leser. Allerdings handelt es sich bei diesem Produkt nicht um ein Pulver, sondern um eine Kapsel. Diese kann problemlos in den Alltag integriert werden und muss auch keine Mahlzeit ersetzen.

 

  Vergleichstabelle
 Almased Abbild TabelleICG Fatburner Abbild Tabelle
ProduktAlmasedICG Fatburner
WirkungGewichtsreduzierung Gewichtsverlust
Erhöhter Stoffwechsel
Unterdrückt Hungergefühl
Mögliche
Risiken
x Blähungen
x Verstopfung
KEINE Nebenwirkungen
Inhalt500 g
90 Kapseln
Dosierungvariiert
2 Kapseln täglich
Preisab 21,95 Euro39,00 Euro
+ 2 Dosen GRATIS
Versandx Bis zu 4,90 Euro KOSTENLOS
Bewertung ⭐ ⭐ ☆☆☆ 2/5⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐  5/5
Lieferzeitx 2-8 Tage1-3 Tage
Verlinkung Jetzt 2 Dosen GRATIS sichern Button

Gibt es Almased Erfahrungen oder Kundenbewertungen?

Wir machen uns vor der Einschätzung eines Produktes immer ein möglichst umfassendes Bild. Dazu gehört es auch, die Meinungen bisheriger Nutzer auszuwerten. Almased Erfahrungen konnten wir natürlich zuhauf finden, denn immerhin handelt es sich hier um den selbsternannten Platzhirsch unter den Abnehm-Präparaten. 

Die Bewertungen, die wir an verschiedenen Stellen im Internet finden konnten, sind sowohl positiv als auch negativ. Offenbar scheiden sich an Almased die Geister: Einige Nutzer sind sehr überzeugt von diesem Produkt, andere können es nach eigenen Erfahrungen nicht weiterempfehlen. 

Auffällig ist dabei: Neutrale Bewertungen gibt es kaum. Bei Amazon etwa finden sich vor allem Bewertungen mit 1 Stern (sehr schlecht) und 5 Sternen (sehr gut). Wir kommen also zu dem Schluss, dass Almased sehr stark polarisiert. Die Anwender lehnen es entweder komplett ab oder sind begeistert davon, was vielleicht am gewöhnungsbedürftigen Geschmack und der ebenso gewöhnungsbedürftigen Konsistenz liegen könnte.

avatar small
Antwort
 von Marylein
am 18. Mai 2021
Ich habe zwar größtenteils negative bis sehr negative Meinungen über Almased mitbekommen, aber ich kann an dieser Stelle nur sagen: Mir hat es geschmeckt, ich hatte kaum bis keine Nebenwirkungen und ein paar Pfunde leichter bin ich auch geworden. Also ich kann das Produkt schon empfehlen.
Hilfreich
5
Nicht hilfreich

Almased Erfahrung Erfahrungen Erfahrungsbericht

Almased Erfahrungsbericht Bewertung Erfahrungen Almased

Für wen sind die Produkte gedacht?

Die Werbung verspricht, dass Almased für jedermann geeignet ist. „Für alle, die schnell eine Bikinifigur brauchen!“, heißt es dann zum Beispiel. Offenbar spielen Faktoren wie Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand, Körperfettanteil und Ernährung dabei keine große Rolle. Es werden also alle Menschen angesprochen, die ihr Körpergewicht „schnell und einfach“ reduzieren wollen.

Gibt es offizielle Test- und Studienberichte zu Almased?

Ja, solche Tests gibt es. Der Hersteller geht auf der Produktseite allerdings auf keine dieser Studien näher ein. Dieser Umstand scheint wenig verwunderlich, wenn man die renommierte Organisation „Öko Test“ zu Almased befragt. Dort hat man das Mittel untersucht und ihm das Prädikat „Ungenügend“ verliehen. Der Hauptgrund dafür ist allerdings nicht etwa eine schlechte oder fehlende Wirksamkeit.

Im Labor zeigten sich allerdings „potentiell gesundheitsschädliche Mineralölrückstände“, die in „stark erhöhter“ Konzentration in Almased enthalten seien.  Außerdem konnten die Experten gentechnisch veränderte Soja-DNA feststellen. Ob genveränderte Soja-Erzeugnisse gesundheitsschädlich sind, ist noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen. Allerdings sind solche Produkte zumindest bis zu einem endgültigen Nachweis (oder einer Entwarnung) höchst umstritten. 

Diese Meinung haben Experten

Auch wenn das Produkt in den Medien groß beworben und sogar in der Apotheke angeboten wird: Der Ruf von Almased ist nicht nur bei Öko Test mindestens zweifelhaft. Sowohl Apotheker als auch Ärzte und Ernährungsexperten sehen diese Protein-Shakes eher kritisch. Einerseits wird auf die erwähnten, möglicherweise gesundheitsschädigenden Inhaltsstoffe des Öko Tests verwiesen. Andererseits warnen die Fachleute vor einem Jojo-Effekt und weisen darauf hin, dass man sich durch diese Diät ein wenig gesundes Essverhalten angewöhnen könnte. 

Wurde Almased von der Stiftung Warentest untersucht?

Die Stiftung Warentest stellt täglich Produkte und Dienstleistungen aus allen Lebensbereichen auf den Prüfstand. Dort wurden auch bereits diverse Schlankheitsmittel untersucht, viele davon werden von den Experten sehr kritisch gesehen. Es wäre interessant zu wissen, was bei einer Almased Stiftung Warentest herauskäme. Allerdings konnten wir dazu keine Angaben finden. Offenbar hat man sich diesem Mittel dort noch nicht angenommen. Ob und ggf. wann dies nachgeholt wird, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. 

Almased Einnahme und Dosierung

Almased Einnahme

Anders als viele andere Präparate gibt es bei der Almased Einnahme verschiedene Optionen. Laut Hersteller hängen diese teilweise auch davon ab, in welcher Zeit man wie viel Gewicht verlieren möchte. Es gibt insgesamt 4 Phasen, in denen sich die Einnahme teilweise deutlich voneinander unterscheidet. Wir erklären Ihnen im Folgenden die Einnahme und die Phasen des Abnehmpräparates genauer:

Die Startphase

In der Startphase soll der Körper optimal auf die Almased Diät vorbereitet werden. Alle 3 Mahlzeiten werden in dieser Phase durch die Shakes ersetzt, ergänzend sollen 2-3 Liter ungesüßte Getränke eingenommen werden. Darunter sollte sich auch eine Gemüsebrühe befinden.

Die Reduktionsphase

In dieser Phase werden zwei Mahlzeiten des Tages durch Almased Shakes ersetzt. Die dritte, frei wählbare Mahlzeit sollte vollwertig und ausgewogen sein. Vorzugsweise soll man diese Mahlzeit mittags einnehmen, während man morgens und abends den Protein-Shake zu sich nimmt. Diese Phase kann so lange andauern, bis man das gewünschte Gewicht erreicht hat.

Die Stabilisierungsphase

In der sogenannten Stabilisierungsphase soll der neue Ernährungsstil gefestigt werden. Zwei Mahlzeiten des Tages, am besten Frühstück und Mittagessen, sollten von nun an ausgewogen und mit hoher Nährstoffdichte gestaltet werden. Die dritte Mahlzeit wird weiterhin durch einen Almased Shake ersetzt.

Die Lebensphase

Der Hersteller empfiehlt, dass Almased auch nach der Gewichtsreduzierung weiterhin zur Ernährung dazugehören sollte, wenn auch nicht zwingend in der vorherigen Regelmäßigkeit. Es wird empfohlen, sich täglich zusätzlich zur normalen Ernährung, einen Shake zu mixen. Dieser soll den Körper zusätzlich mit Nährstoffen versorgen. Außerdem kann ein Shake laut Angaben des Herstellers auch mal eine Mahlzeit ersetzen, wenn dies zum Beispiel aus zeitlichen Gründen erforderlich ist. 

Sollte man die Einnahme mit einem Arzt besprechen?

Der Hersteller weist darauf hin, dass man Almased frei kaufen kann und eine ärztliche Verordnung nicht erforderlich sei. Genau das sehen aber viele Experten kritisch: Da bei der Einnahme – insbesondere wenn viele oder gar alle Mahlzeiten durch den Shake ersetzt werden – Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden und Durchfall nicht unwahrscheinlich sind, sollten gerade Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem vor der Diät unbedingt mit dem behandelnden Arzt sprechen. 

Was versteht man unter dem Almased Turbo?

Neben dem klassischen Produkt wird auch das Mittel „Almased Turbo“ angeboten. Dieses Präparat soll es ermöglichen, innerhalb von nur 2 Wochen bis zu maximal 6 Kilo Körpergewicht zu verlieren. Dies gilt auch unter wenig kritischen Fachleuten als extrem schnell und daher als eher ungesund. Alle Mahlzeiten sollen bei dieser Turbo Diät durch die Protein-Shakes ersetzt werden. Außerdem soll man täglich 2 bis 3 Liter ungesüßte Getränke (incl. einer Gemüsebrühe) konsumieren und Sport treiben. 

Almased Inhaltsstoffe

Werfen wir nun einen Blick auf die Almased Inhaltsstoffe. Diese unterscheiden sich teilweise deutlich von jenen, die man in anderen Produkten zum Abnehmen finden kann. 

50% des Pulvers sind Sojaproteine. Diese sollen dem Körper Energie liefern und dafür sorgen, dass trotz Diät keine Muskelmasse abgebaut wird. 

25% des Gesamtvolumens von Almased besteht aus Honig, der hier offenbar als Ersatz für Kristallzucker zum Einsatz kommt. 

Weitere Bestandteile dieses Pulvers sind probiotische Joghurtkulturen, die eine positive Wirkung auf die Verdauung haben sollen. Außerdem findet man Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe. 

Welche Nebenwirkungen und Risiken sind möglich? 

Almased Nebenwirkungen und Risiken treten vergleichsweise häufig auf. Die meisten davon hängen mit der Verdauung zusammen. Es handelt sich demnach um Blähungen, Völlegefühl, Verstopfung, aber auch Hautprobleme. Vereinzelt treten auch Übelkeit und Kreislaufprobleme auf. Auch der große Soja-Anteil kann Probleme bereiten. Viele Menschen vertragen Soja nur schlecht und bekommen dadurch Durchfall oder Magenkrämpfe.

Der hohe Anteil an Sojaproteinen kann sogar die Schilddrüse schädigen. Daher sollten Menschen mit entsprechenden Vorerkrankungen auf die Einnahme dieser Shakes verzichten. Wenn Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber einem oder mehreren der Inhaltsstoffe bekannt sind, sollte man Almased ebenfalls nicht einnehmen. 

Wo kann man Almased kaufen?

Almased kaufen

Es gibt viele Stellen und Shops, in denen man Almased kaufen kann. In Apotheken wird es meist vor Ort, immer jedoch im Onlineangebot geführt. Die großen Drogeriemarktketten wie Rossmann und dm haben dieses Produkt ebenfalls im Sortiment. Bei Amazon haben es mehrere Händler gelistet und auch bei Ebay kann man es bekommen. Offenbar sind bei Ebay einige private Anbieter darunter, die nach einer Diät ihre Restbestände verkaufen wollen. 

Was kostet Almased?

Abhängig von der Verkaufsstelle schwankt der Almased Preis recht stark. Einige Händler bieten die Dose mit 500 g Inhalt für knapp über 15 Euro an, an anderer Stelle werden rund 25 Euro fällig. Da oftmals auch Lieferkosten fällig werden, kauft man das Produkt am besten vor Ort im Drogeriemarkt. In den größeren Märkten ist es eigentlich immer vorrätig oder wird als Standardartikel nachbestellt.

Häufig gestellte Fragen

Der Hersteller beantwortet bereits zahlreiche Fragen zu diesem Produkt auf seiner Homepage. Auch andere Stellen, etwa die Apotheken-Zeitschriften und Verbrauchermagazine, gehen auf Almased ein. Trotzdem erreichen uns zahlreiche Fragestellungen von Seiten der Käufer und Interessenten. Wir haben die 5 meistgestellten Fragen davon ausgewählt und wollen diese im folgenden Abschnitt ausführlich und verständlich beantworten:

Wie funktioniert Almased?

Bei dieser speziellen Diät werden Mahlzeiten durch spezielle Protein-Shakes ersetzt. Diese sollen dem Körper alle wichtigen Nährstoffe und die benötigte Energie liefern, ohne dabei jedoch dick zu machen. Abhängig von der jeweiligen Phase des Almased Diätplanes werden 1 bis 3 Mahlzeiten des Tages nicht in fester Form, sondern als Shake eingenommen.

Ist Almased schädlich?

Man kann nicht sagen, dass dieses Produkt per se schädlich ist. Allerdings zeigt sich, dass es nicht von allen Nutzern gut vertragen wird. Durchfall, Blähungen, Verstopfungen oder Kreislaufbeschwerden treten vergleichsweise oft auf. Bei einer Soja-Unverträglichkeit sollte man die Shakes nicht konsumieren.

Einige Nutzer können durch Almased keinen Gewichtsverlust durch das Trinken dieser Shakes feststellen und sprechen sich deshalb dagegen aus. Öko Test hat zudem herausgefunden, dass es hier Mineralölrückstände und Bestandteile von genetisch verändertem Soja gibt.

Kann man durch das Trinken von Shakes wirklich viel Körpergewicht verlieren?

Prinzipiell ist dies möglich, erfordert aber hohe Disziplin. Das Hungergefühl wird durch das Trinken eines Shakes nicht in gleichem Maße gestillt wie durch das Essen einer festen Mahlzeit. Außerdem weisen Experten darauf hin, dass die Inhaltsstoffe der Shakes nicht so umfassend und nährstoffreich sind wie bei einer richtigen Mahlzeit. Es droht also unter Umständen eine Mangelernährung. Ähnliches berichten einige Anwender auch über Almased.

Was ist besser Almased oder Yokebe?

In beiden Fällen handelt es sich um proteinhaltige Pulver, die als Nahrungsersatz oder Abnehmprodukt genutzt werden können. Yokebe hat etwas mehr Eiweiß, aber auch einen geringfügig erhöhten Fettanteil. Die Anteile von Sojaeiweiß, Joghurtkulturen und Honig sind bei Yokebe etwas geringer. Dadurch ist die Wirksamkeit des Produktes womöglich etwas reduziert, dafür ist es aber auch besser verträglich. Zudem wird Yokebe meistens etwas billiger angeboten als Almased.

Gibt es Almased Rezepte?

Ja, solche Rezepte gibt es. Natürlich handelt es sich dabei nahezu immer um Shakes. Auf der Website des Herstellers findet man eine Zusammenstellung verschiedener Rezepte und Zubereitungsmöglichkeiten. Außerdem lohnt es sich, im Internet zu recherchieren.

Auch dort sind immer wieder Rezeptmöglichkeiten dieser Protein-Shakes zu finden. Man darf allerdings nicht erwarten, dass man komplette Mahlzeiten als Almased Zubereitung machen kann. Das würde dem Grundgedanken der Shakes – Nahrung teils oder größtenteils durch proteinhaltige Flüssigkeit zu ersetzen – auch diametral entgegenstehen.

Almased Bewertung

Unsere Almased Bewertung? Nachdem wir uns lange und ausführlich mit dem Produkt befasst haben, ist unser Urteil gemischt. Wir haben lange recherchiert, die Stimmen und Bewertungen bisheriger Nutzer ausgewertet und einen eigenen Test durchgeführt.  Auch in diesem kamen wir zu dem Schluss: Das Produkt kann beim Abnehmen helfen, Wunder sind dabei aber nicht zu erwarten.

Offenbar wird es aber von vielen Menschen aufgrund seiner inhaltlichen Zusammensetzung nur schlecht vertragen. So erging es auch unserer Probandin Sonja, die den Almased Test nach der Hälfte der Zeit abbrechen musste. Wir haben zudem aufmerksam das Urteil von Öko Test gelesen. Dort fällt das Produkt aufgrund der Mineralölrückstände und dem gentechnisch veränderten Soja krachend durch.

Auch wir sind der Meinung, dass derlei Komponenten in einem Schlankheitsmittel nichts zu suchen haben. Daher schließen wir uns Öko Test an: trotz einer gewissen Wirksamkeit können wir keine Empfehlung für die Protein-Shakes von Almased aussprechen.


Our most popular topics on Managedcaremag.com